trennungsschmerz bild heart broken
Die Beziehung ist ganz plötzlich vorbei und du fühlst dich wie in ein tiefes Loch gefallen, aus dem du gerade nicht raus kommst und spürst diesen brennenden Trennungsschmerz? Damit das Leben wieder anfängt Spaß zu machen, muss man richtiges Trauern lernen.

Vorbei sind sie, die gemeinsamen Abende auf der Couch, auf der man die gemeinsame Lieblingsserie geguckt hat. Zum ersten Mal wieder alleine schlafen und auwachen ohne das jemand neben einem liegt. Das sind einige Momente in denen einen wieder vor Augen geführt wird, dass etwas fehlt. Von den Zukunftsplänen, die man vielleicht schon gemacht und immer wieder davon geredet hat, sind von heute auf morgen einfach mal so gestorben und zurück bleibt nur eine große Leere und Trauer, die der Ex-Partner hinterlassen hat.

Doch so weh so diese Trauer auch tut, so hat sie doch eine wichtige Funktion im Leben, nämlich Wut und Enttäuschung zu verarbeiten. Und so sehr ich diesen Satz immer gehasst habe, am Ende hatte er doch immer Recht behalten: Die Zeit heilt alle Wunden Und zu beginn muss sie bluten, damit sie gereinigt und irgendwann wieder heilen kann.

Kummer und Tränen zulassen

Es ist vollkommen in Ordnung den Tränen und seinem Kummer freien Lauf zu lassen. Beim Weinen werden nämlich Stresshormone aus dem Körper gespült, Glückshormone (ja, tatsächlich!) aktiviert und es verschafft einem emotionale Erleichterung.
Doch wie lange verschließe ich mich jetzt in meinem Schneckenhaus? Wann habe ich genug getrauert? Eine genaue Zeitangabe dafür gibt es nicht und jeder geht anders mit dem Trennungsschmerz um, aber letzlich muss es auch irgendwann gut sein. Psychologen sprechen von drei Phasen, die der Trauernde durchläuft: Verleugnung, Wut und Akzeptanz

Vergrabe dich also nicht zu sehr in deinem Schmerz, sondern sei ehrlich zu dir selbst und halte nicht gedanklich an der Beziehung fest. Wenn du aber glaubst du schaffst es nicht alleine die Trennung zu verarbeiten, dann wende dich an deine engsten Freunde und Vertrauten. Konnten sie dir auch nicht weiterhelfen und du nicht mehr weiter weisst, oder du lieber mit jemandem professionellen darüber reden möchtest kannst du dich zum Beispiel rund um die Uhr an die Telefonseelsorge wenden.

Wo Schatten, da auch Licht

Doch auch wenn der Trennungsschmerz stark und nur schwer auszuhalten ist, vergiss nie: Es kommt der Tag, an dem all die negativen Erfahrungen, all die Schmerzen überstanden sind und du am Horizont wieder das Licht sehen kannst!

Nicht verstecken

Unsere Schwäche verstecken wir gerne vor unseren Mitmenschen und spielen ihnen lieber heile Welt vor, doch tun wir uns damit überhaupt keinen Gefallen. Denn wer seine Emotionen unterdrückt läuft schnell Gefahr in Depressionen zu verfallen. Also tue dir selbst den Gefallen und spiele nicht den gutegelauten unter echten Freunden wenn du dich in Wahrheit elendig und traurig fühlst.

Suche dir Ablenkung

Das beste Mittel gegen den Trennungsschmerz sind positive Ablenkungen. Mache zum Beispiel etwas was du noch nie getan hast wie zum Beispiel einen Fallschirmsprung! In ca. 1 Kilomenter Höhe, kurz vor dem Absprung verschwendest du garantiert keine Gedanken mehr an deinen Ex-Partner. Weitere gute Ideen um dich abzulenken:

Besuche einen Sportkurs – einfachste Art sich abzulenken, fitter zu werden und neue Leute kennenzulernen.

Mache einen Motorradführerschein – ein riesiges Freiheitsgefühl: -eine einsame Landstraße, enge Kurven, du spürst die Fliehkräfte, den Fahrtwind, das Adrenalin und mit einem Zug am Gashebel lässt du alles hinter dir.

Fange mit dem Golfen an -elitärer Sport? Von wegen! Buche einfach mal einen Schnupperkurs auf einer Driving Range und schlage unter Anleitung einfach mal ein paar Bälle aufs Grün. Es macht mehr Spaß als es den Anschein hat und man kann seine ganze Wut am Ball auslassen wenn man will.

Das waren jetzt nur einige Auszüge, je länger du darüber nachdenkst was du machen könntest fallen dir bestimmt noch ganz andere Sachen ein.

Wie bist du mit dem Trennungsschmerz umgegangen und mit was hast du dich erfolgreich ablenken können? Deine Tipps und Erfahrungen kannst du gerne als Kommentar hinzufügen.

Verwandte Themen


Leave a Reply