Verkuppeln – die heimliche Leidenschaft aller Frauen. Es macht ja auch einen riesenspaß. Die beste Freundin, der beste Freund oder warum nicht beide miteinander verkuppeln? Beim Verkuppeln gibt es keine Grenzen. Freunde und Bekannte können schon mal als “Aushilfs-Amor” dienen, um den richtigen Flirtpartner zu finden. Aber es gibt auch einiges zu beachten.






Freunde verkuppeln ist so eine Sache für sich. Nur weil du denkst das er und sie gut zusammenpassen würden, muss das noch lange nicht so sein. Frei nach dem Motto – “Hey die Jenny ist doch gerade Single oder? Ja und der Tim auch! Super, dann lass uns die doch mal zusammenbringen” – geht es nicht immer.

Das gute am Freunde verkuppeln ist, dass man keine Angst haben muss vor einem totalen Idioten zu stehen. Schließlich bleibt es ja im Freundeskreis und guten Freunden möchte man keine Idioten an die Hand geben. Sie sind sozusagen “Freunde-TÜV-Geprüft”.

Amor des Jahres

Amor zu spielen ist mitunter nicht immer ganz einfach und die Auszeichnung dazu noch viel schwieriger.

Fragen die du dir vorher stellen solltest:
wer passt zu wem?
ist der andere vielleicht schon vergeben?
auf welchen Typ steht er oder sie?

Gefahren die eintreten können:
Die beiden können sich nicht ausstehen
der eine verliebt sich, der andere nicht
für wen ergreift man Partei wenn sich beide nach kurzer Zeit wieder trennen?

Dennoch sind diese Risiken eher gering und durchaus tragbar wenn dadurch vielleicht ein glückliches und verliebtes Paar ensteht. Und am Ende wirst du tatsächlich noch zum “Amor des Jahres”.

Ein Treffen arrangieren

Jetzt muss sich das vermeintliche Traumpaar ja nur noch kennenlernen. Das wichtigste ist eine lockere Atmosphäre zu schaffen, die das kennenlernen der beiden erleichtert, ohne das sich beide wie auf dem Präsentierteller fühlen. Eine große Feier mit vielen Leuten bietet sich bei sowas am besten an. Sorge aber dafür das es auch wirklich eine große Feier ist mit mehr Leuten als du und dem vermeintlichen Traumpaar.

Freunde die ihr verkuppeln wollt dürfen unter keinen Umständen erfahren das sie verkuppelt werden sollen. Sie müssen komplett ahnungslos bleiben und denken das sie jemanden ganz zufällig getroffen haben und es nicht arrangiert war. Sie fühlen sich sonst zu sehr unter Druck gesetzt und das ganze Vorhaben geht den Bach runter.

Gemeinsamkeiten hervorheben

Wenn ihr die beiden einander vorstellt ist es sehr hilfreich gleiche Gemeinsamkeiten zu erwähnen, die die beiden vielleicht miteinander verbindet. Erstens haben die beiden dann gleich ein gutes Gesprächsthema und zweitens müssen sie sich nicht endlos durch überflüssigen Small-Talk kämpfen um herauszufinden das beide eine Vorliebe für Horrorfilme haben oder beide Gitarre spielen. Es bricht also schon mal ein bisschen das Eis.

Rückzug einleiten

Sobald ihr die beiden einander vorgestellt habt dürft ihr euch gern anerkennend auf die Schulter klopfen aber das war’s dann auch für euch! Eine Verkupplungsaktion darf niemals peinlich werden, also solltet ihr euch jetzt zurückziehen und den Dingen ihren Lauf lassen. Nichts ist nerviger, peinlicher und unangenehmer für euer Verkupplungspaar als jetzt unter ständiger Beobachtung zu stehen oder gemeinsame Freunde meinen sich dauernd einmischen zu müssen.

Sorge einfach dafür, dass sich beide auf einer Party kennenlernen. Der Rest ergibt sich dann von selbst – oder auch nicht.





Was haltet ihr von Verkupplungsaktionen?

Verwandte Themen


1 Kommentar:

  1. sarah

    17. Oktober 2016 at 11:56

    oh ja, da kann ich auch lieder von erzählen.nur war leider ich das “verkupplungs-opfer” ^^. war echt ober peinlich wenn jeder einen anstarrt und erwartet das was passiert

    nehmt euch lieber hier ein beispiel wie es richtig geht!

    liebe grüße
    sarah

    Antwort

Leave a Reply